PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

ZLP-Staudrucklosezonen

ZLP-Staudrucklosezonen
Preis auf Anfrage

Lieferzeit auf Anfrage

Preis anfragen
Preis anfragen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
  • W10011
Staudrucklose Zonen: Die UNI-FLEX Angetriebenen Scherenrollenbahnen weisen je x... mehr
Produktinformationen "ZLP-Staudrucklosezonen"

Staudrucklose Zonen:

Die UNI-FLEX Angetriebenen Scherenrollenbahnen weisen je x staudrucklose Zonen entsprechend die Zahl der Antriebe auf, wobei jede staudrucklose Zone 1.205 mm (jeweils ausgezogen) lang ist. Dies wird durch entsprechend beschaltete optische Sensoren erreicht. Dem am Abnahmeende angeordneten Sensor wird der hinterste Antriebsmotor zugeordnet und bildet somit die staudrucklose Zone am Abnahmeende des Förderers. Daran schließt sich die vorletzte staudrucklose Zone an, welcher der vorletzte Antriebsmotor zugeordnet ist. Ebenso werden die folgenden Sensoren mit den folgenden Antrieben verknüpft. Sobald ein Packstück einen Sensor erreicht, wird der ihm zugeordnete Antrieb abgeschaltet. Er läuft automatisch wieder an, sobald durch das Weiterfahren oder Abnehmen des Packstücks der entsprechende Sensor wieder frei wird.

Achtung: Die Sensoren führen zu einer Verlängerung der Uni-FLEX Scherenbahn in eingeschobenen Zustand um 37 mm pro Sensor und eine Verkürzung um 45 mm pro Sensor in ausgezogenen Zustand.

Weiterführende Links zu "ZLP-Staudrucklosezonen"
Zuletzt angesehen